Meldewesen: So unterstützt Syncwork Finanzdienstleister in dynamischen Zeiten

11.03.2019

Ob Digitalisierung, steigende Kundenanforderungen oder Konsolidierungen, aber auch Veränderungen der europäischen Finanzbranche insbesondere mit Blick auf den anstehenden Brexit mit Deal oder ohne Deal: Die Banken befinden sich im Umbruch. Doch wer flexibel bleibt und umdenkt, kann den Wandel zu seinem Nutzen gestalten. Syncwork ist auf die Finanzbranche spezialisiert und steht als Ansprechpartner mit langjähriger Erfahrung beratend zur Seite – zum Beispiel mit dem aktuellen Leistungsangebot im Bereich Meldewesen.

news image

Wie lassen sich neue Technologien bestmöglich einsetzen? Was gilt es bei neuen aufsichtsrechtlichen Vorgaben zu beachten? Und mit welchen Dienstleistungen punkten Finanzinstitute beim Kunden? Die Syncwork AG ist auf den Finanzsektor spezialisiert und berät Kunden aus dem Bankenbereich seit vielen Jahren zu den Themen

  • Meldewesen,
  • Abgabe von aufsichts-rechtlichen Meldungen,
  • Fachkenntnisse in Detailfragen des Aufsichtsrechts,
  • Testmanagement und Testdurchführung,
  • Prozessabbildung,
  • Organisation.

Meldewesen as-a-Service

Ein besonders komplexes und länderspezifisches Thema ist das Meldewesen – insbesondere, wenn eine Organisation neu aufgebaut werden muss. Mit der sogenannten Meldewesenfabrik hat Syncwork ein ganzheitliches Angebot für Banken als Software-as-a-Service (u. a. Abacus der Firma Bearing Point und BAIS der Firma BSM/msg gillardon) entwickelt: Von der Prüfung und Bewertung aufsichtsrechtlicher Aspekte über die konzeptionelle und informationstechnische Anpassung an neue Anforderungen bis hin zur Testplanung und -durchführung. So kann sich der Kunde auf sein Kerngeschäft konzentrieren und sicherstellen, dass regulatorische und aufsichtsrechtliche Anforderungen eingehalten werden.


1. Strategie
  • nationale und internationale Aufsicht
  • Vorstudie und Impact-Analyse (Bewertung)
  • Prüfung von Vorhaben auf aufsichtsrechtliche Aspekte
  • Anforderungen an die IT und Prozesse
2. Fachliche Konzeption
  • Überblick über gesetzliche Veränderungen, (Radar, Meldewesenkalender)
  • Abgleich der Meldebögen
  • GAP-Analyse
  • Fachliche Einordnung neuer Anforderungen auf die Instituts-Spezifika
  • Anforderungsmanagement
3. Umsetzungskonzeption
  • Konzeptionelle Anpassung an veränderte Anforderungen
  • Projektplanung
  • Dokumentation
  • IT-Architektur und Anpassung
  • Softwareauswahl und Customizing
  • Definition von Schnittstellen
4. Umsetzung (fachlich/technisch)
  • Entwicklung
  • Vorsysteme
  • Schnittstellen
  • Prozessintegration
  • Business-Prozess Umsetzung
  • BI Umsetzung
5. Testdurchführung, Test- und Defect-Management
  • Testplanung, -durchführung und -dokumentation
    • Testmittel identifizieren
    • Testkonzepte und
    • Testrahmendefinition
    • Testfallmodellierung/-ablaufplanung
    • Reporting
    • Ergebnisdokumentation (revisionssicher)
  • Testmanagement (Suite-basiert oder mit individuellem Ansatz)
  • Defect-Management und -tracking
6. Release und Konfigurationsmanagement
  • Changemanagement
  • Versionskontrolle
  • Buildmanagement
  • Releaseverwaltung
  • Softwareupdate
    • Wartungsplanung
    • Regressionstest
7. Produktionsbetreuung
  • Betreuung des Produktionsbetriebes im Rechenzentrum der Bank, inkl.:
    • 1st-level Support (Ticketsystem)
    • 2nd-level Suppert (Fehleranalyse)
    • 3rd-level Support (Implementierung von Lösungen)
8. Meldewesenfabrik
  • Infrastructure-as-a-Service / Software-as-a-Service: Managed Services (keine Verlagerung der Meldewesentätigkeit zum Dienstleister)
  • Meldewesen OnDemand, Meldewesen as-a-Service (Verlagerung der Meldewesentätigkeit zum Dienstleister unter Berücksichtigung der MaRisk AT9)


Für Fragen rund um das Leistungsangebot „Meldewesen“ steht Kurt Reinartz zur Verfügung:


  • Kurt Reinartz
  • Bereichsleiter
  • Banking and Finance
  • T: +49 (0)30 854081-47
  • M: +49 (0)175 5851946
  • reinartz@syncwork.de

Weiterführende Links


Das Leistungsangebot zum Download finden Sie hier.