Syncwork teilt Expertise auf der Veranstaltung PRAXIS CAFM 2019

28.06.2019

Die Digitalisierung verändert einfach alles und bietet zugleich Lösungswege für das Facility Management. Welche das konkret sind, erklärte Dr. Frank Leopold von Syncwork auf der Veranstaltung PRAXIS CAFM in Schwetzingen.

news image

Trotz tropischer Temperaturen hatten sich zahlreiche Besucher auf dem alljährlichen Forum für CAFM-Nutzer und Experten eingefunden. In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Motto "Digitalisierung – und jetzt? Lösungswege für das Facility Management". Dr. Frank Leopold, Management Consultant bei Syncwork, referierte zu den Themen "Ausschreibungsmanagement", "Agiles Vorgehen im Projekt – Bergrettung oder Irrweg?" und unterstützte mit der Key Note "Digitalisierung im CAFM – mehr als Software" das Veranstaltungsmotto und die damit verbundene Diskussion.


Ausschreibungsmanagement: Ziele definieren, anstatt eine Feature-Sammlung zu erstellen


„Ausschreibungen sind in der Regel der erste Schritt zu einer CAFM-Lösung. Hier wird die grundlegende Basis für die spätere Projektierung und Systemeinführung gelegt. Die Ausschreibung nimmt daher einen sehr wichtigen Teil innerhalb eines CAFM-Projekts ein und ist häufig bereits der Grundstein für den späteren Erfolg“, so Leopold. Der Vortrag behandelte zahlreiche Erfolgsfaktoren – angefangen von Prozess- und Arbeitsabläufen im Ausschreibungsverfahren über die Definition von „High Level“-Prozessmodellen bis hin zur Identifikation von Unterstützungspunkten im Prozess.


PRAXIS CAFM: Chancen für das Facility Management


Die Veranstaltungen zeigte: Das Facility Management kann in besonderer Weise von der Digitalisierung profitieren, denn es ist bei fast allen Aufgaben im Unternehmen beteiligt. Werden die Potenziale genutzt, lassen sich Prozesse in der gesamten Organisation nachhaltig verbessern.