CRR II-Handlungsbedarf zum 30.06.2021

CRR II-Handlungsbedarf zum 30.06.2021

Mit der Umsetzung der Capital Regulation Requirements (CRR) II zum 30. Juni 2021 ist entsprechender Anpassungsbedarf verbunden. Die meisten großen komplexen Institute haben mit der Umsetzung bereits begonnen. Von Institut zu Institut ist der Grad der Umsetzung unterschiedlich. Der für die Anpassungen gültige Meldestichtag am 30. Juni 2021 steht schon fast vor der Tür.

Welche wesentlichen Kernänderungen (Details) erwarten Sie?

 

  • Tägliche Einhaltung der Mindestquoten von NSFR und Eigenmittel
  • Gewichtung der NSFR-Parameter
  • Umstellung der Großkredit-Bezugsgröße und -quote
  • Verpflichtende Sicherheitenanrechung / Substitution
  • Änderung des KMU-Multiplikators
  • Einführung des Unterstützungsfaktors für Infrastrukturmaßnahmen
  • Einführung der vereinfachten Methode bzgl. Kontrahentenausfallrisiko
  • Neuer Standardansatz für das Marktpreisrisiko

 

Welche wesentlichen Anpassungen müssen vorgenommen werden?

 

Die Anpassungen betreffen vor allem die Risikoberechnung und die tägliche Überwachung der Einhaltung der Mindestquoten von NSFR und Eigenmittel. Weitere Berechnungen zu RWA, Großkrediten und der strukturellen Liquidität müssen grundsätzlich überarbeitet werden. Eine Überprüfung der einzuhaltenden Prozesse ist durchzuführen.

 

Welche wesetlichen Systeme sind hier betroffen?

 

Betroffen sind primär alle Systeme zur Risikoermittlung sowie die Meldesysteme (z. B. BAIS, Abacus360). Zusätzlich sind auch die Überwachungssysteme für die Ermittlung der täglich einzuhaltenden Mindestquoten zu betrachten.

 

Wir wissen, dass

 

  • auf die Institute erheblicher Umsetzungsaufwand hinzukommt, abhängig von der Komplexität des Geschäftsmodells.
  • die Umsetzung mit dem bestehenden Arbeitspensum nicht immer vereinbar ist.

 

Deshalb unterstützen wir Sie zu diesen Fragen verlässlich und kompetent. Kontaktieren Sie uns gerne.

Ihre Ansprechpartnerin

Heike MantheyLietzenburger Straße 6910719 BerlinTel.: +49 30 854081-44E-Mail: manthey@syncwork.de